Sie sind hier: index

Aktiv werden!

Unsere Fördermitgliedschaft

Kontakt

DRK-Ortsverein Wettersbach

Marcus Brenk
Reickertstr. 10
76228 Karlsruhe
Telefon 0721-4539800
info[at]drk-wettersbach[dot]de

 

 

Bankverbindung

Sparkasse Karlsruhe

IBAN:
DE84660501010012705851

BIC:
KARSDE66XXX

 

Volksbank Karlsruhe

IBAN:
DE77661900000001515705

BIC:
GENODE61KA1

 

 

 

Blutspendetermine

Herzlich Willkommen beim DRK-Ortsverein Wettersbach!

Das DRK Wettersbach , auch was für Sie?  Notfallhilfe, Sanitätsdienste, Blutspende, Ausbildung zum Sanitäter / zur Sanitäterin, uvm. Sicher ist auch für Sie was dabei. IdR treffen wir uns zweimal im Monat. Die genauen Termine finden Sie hier. Gerne können Sie vorbei kommen und mal "hineinschnuppern". Wir freuen uns auf Sie.

DRK: Jeden ersten Dienstag im Monat um 19:00Uhr DRK Heim Wiesenstrasse / Bauhofkeller

JRK: siehe "Jugendrotkreuz" --- "Unser Jugendrotkreuz" DRK Heim Wiesenstrasse / Bauhofkeller

 

Nächste Blutspende in Wettersbach:

Mittwoch,14.12.2016 von 15:30Uhr bis 19:30Uhr

Gemeindesporthalle, Thüringerstr.

2017: 10.05 --- 02.08. -- 13.12.

 

 

 

letzte Aktualisierung am 27.09.2016  

Aktueller Stand der Notfalleinsätze: 83

 

 

 

 


 

 

 

 

         JUGENDROTKREUZ   +++   SANITÄTSBEREITSCHAFT   +++   NOTFALLHILFE  

         Patenschaft für die Notfallhife: siehe "aktiv werden" --- "Fördermitgliedschaft"

 

 

 

 


 

EH Kurse in Wettersbach

Sie möchten für einen Verein, für eine Elterngruppe, für ihren Freundeskreis oder für eine wie auch immer zusammengesetzte Personengruppe einen EH Kurs in Wettersbach durchführen? Dann schicken sie uns eine E-Mail.Wir besprechen gerne einen Termin mit ihnen.

 

 

 

... wir machen das ehrenamtlich!

Gemeinsame Alarmierung der DRK Bergdorf-Einheiten

Schon länger werden, z.B. bei Brandeinsätzen, die Notfallhilfen der DRK Ortsvereine Stupferich und Wettersbach gemeinsam alarmiert. Als dritte Komponente ist nun der DRK Ortsverein Hohenwettersbach dazu gestoßen. Teile der  Fortbildung finden schon seit einiger Zeit zusammen statt. Das gleiche gilt auch für  Sanitätsdienste. Nun konnte auch die Zusammenarbeit bei größeren Schadenslagen optimiert werden. Die Alarmierung erfolgt über digitale Melder. Während bei der analogen Alarmierung mehrere Alarme nötig waren, ist die digitale Alarmierung wesentlich einfacher. So ist nun auf jedem Melder der Mitglieder*innen der Notfallhilfen und Bereitschaften eine zusätzliche Schleife, „RIC“ genannt, programmiert. Wenn diese ausgelöst wird, haben alle Alarmierten dieselben  Informationen auf ihrem Display. Somit kann nun die Absicherung der Feuerwehr bei Bränden, die Erstversorgung von Verletzten und somit   die Unterstützung des Rettungsdienstes  weiter optimiert werden.

Sanitätsdienst beim Baden - Marathon

siehe Berichte

Geschicklichkeitsfahren mit unserem Duster 13.09.2016

                                                                                                                                                siehe Berichte

Kein ruhiger Sonntag für die Notfallhilfe des DRK Wettersbach, 12.09.2016

                                                                                                                                       siehe Berichte

Rollerfahrer gestürzt

                                                                                                               Info und Bild siehe Berichte

Helferin rettet auf der BAB bei Ulm

                                                                                                                                         siehe Berichte

Sanitätsdienst beim Funkturmlauf

   ... näheres  mit Bildern siehe Berichte.

Viele Notfälle im Juli

...mehr siehe Berichte.

Neue Bereitschaftsleitung beim DRK Wettersbach

mehr siehe "Unser Ortsverein", "Bereitschaft"

Tabea Henner Mitglied in der Kreisjugendleitung

                                                                                                                  ...mehr siehe Jugendrotkreuz

Verkehrsunfall kurz vor Wolfartsweier

   .... siehe Berichte.

Weitere Berichte uvm. siehe unter Berichte, Jugendrotkreuz, usw.